Mitglieder gesucht

Hast du Lust bein einem unkomplizierten Haufen von Fasnächtlern als Gugger mitzumachen und die Umgebung mit Guggenmusik im Sprengkommandostyle zu unterhalten? Dann melde dich bei unserem Präsidenten. Er wird sich dann mit dir in Verbindung setzen.

Über uns

Ach, was muss man oft von lauten Guggern hören und geniessen,
Wie zum Beispiel hier von diesen, welche Sprengkommando hiessen.
Die, anstatt durch weise Lehren , sich zum Ruhigen zu bekehren.
Oftmals noch darüber lachten und einen Saukrach machten.

 

Es war einmal.... Im Sommer 1995 entstand in einigen harten Toggenburger-Köpfen die Idee, eine Guggenmusik zu gründen. Tatsächlich trafen sich am 8. Oktober 1995 23 Guggerinnen und Gugger mit allerlei verrückten Instrumenten zur ersten Probe, welche von Lex Forrer und Ivan Grob geleitetet wurde. Der erste Vorstand bestand aus Magnus Maggs Gmür, Ivan Bongo Grob, Sandy Pfennig Bernet, Lex Pretender Forrer und Roger Schueli Giger. Natürlich gabs sehr viel zu tun:
Instrumentenbeschaffung, Organisationsbildung und Namenssuche.

Den Namen Sprengkommando Bütschwil legten die ersten 19 Mitglieder am 12. November 1995 fest. Eine Starthilfegruppe aus Zuckenriet machte es möglich, dass unsere ersten Guggerstücke sogar zu erkennen waren. Todesmutig wagten wir uns an die Fasnacht 1996, was der neuen Guggä mit Handschminke, Überkleid und Sprengerhelm die ersten Erfolge einbrachte.

Seither hat sich das Sprengkommando laufend entwickelt: Ein Guggerreglement wurde entwickelt, Kommissionen gebildet, neue Kostüme erarbeitet, Logoartikel geschaffen und neue Instrumente gekauft. Dank vieler Gönner und der grosszügigen Unterstützung des Fasnachtskomitées Bütschwil können die Sprenger heute auf eigenen Füssen stehen.

Auch in Zukunft sollen die musikalischen Sprengungen ausgeweitet werden !